Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

10.04.2018 13:30

Mehr Freizeit während der Klausurenphase: Tipps für einen Lehrplan! Teil I

Lernplan, Studium, Stresssituation, Prüfungsphase, Lernen, SCMT, SMT, Klausurenphase

 

„Unter Zeitdruck kann ich mich am besten konzentrieren!“ – Es ist jedes Mal dasselbe: Kurz vor einer Klausur schieben Studenten reihenweise Nachtschichten, um den Lernstoff noch irgendwie ins Kurzzeitgedächtnis zu bekommen. Das ist zum einen nicht sonderlich ergiebig und zum anderen eine Stresssituation für die Nerven. Spätestens in der Sommerzeit, wenn Freunde und Familie im Freibad oder am See entspannen und man selbst in der dunklen Bibliothek pauken muss und die Sonne nicht genießen kann, dann ist es höchste Zeit etwas an den Lern-Gewohnheiten zu ändern: Ein Lernplan hilft Dir dabei Stress zu vermeiden und das Lernpensum sinnvoll aufzuteilen, was letztlich in besseren Noten resultiert und Dir mehr Freizeit ermöglicht.

Die Vorteile eines Lernplans:

  • Du fängst rechtzeitig an und kommst kurz vor dem Prüfungstermin nicht in Zeitnot.
  • Dein Gehirn hat länger Zeit, die gelernten Informationen zu verarbeiten und speichert sie im Langzeitgedächtnis.
  • Du lernst kontinuierlich in kurzen Einheiten über einen bestimmten Zeitraum. So bleibt auch in der Prüfungsvorbereitung noch genug Freizeit.
  • Du kannst das Lernen für mehrere Klausuren zur selben Zeit besser koordinieren.

Umfang und Ziele des Lernplans festlegen

Was soll die Erstellung eines Lernplans bezwecken? Lautet das Ziel, mit der bestmöglichen Note zu bestehen oder soll die Klausur „einfach nur bestanden werden“? Wird der Lernplan nur für einen einmaligen Zeitraum erstellt oder soll ein langfristiger regelmäßiger Lernplan entstehen?

Aufgaben sammeln und visualisieren

Nachdem der Umfang und das Ziel des Lernplans feststehen, sollte man sich einen Überblick über alle Themen und Aufgaben verschaffen. Hierfür werden alle Aufgaben und Themen schriftlich festgehalten. Eine Möglichkeit ist das Zeichnen von Mindmaps – hierbei fallen einem viele zusätzliche Details zu verschiedenen Topics ein und gleichzeitig werden passende Themen bereits zusammengefasst und thematisch visualisiert. Wie Du deinen Lernplan erstellst, ist letztlich individuell abhängig. Wichtig ist, dass Du den Überblick behältst und besser feststellen kannst, ob dir noch Unterlagen zum Lernen fehlen.

Priorisierung und Zeiteinteilung

Sobald die Mindmap fertig ist, solltest du Prioritäten setzen, um festzustellen welche Themen besonders umfangreich sind und deshalb mehr Zeit benötigen. Manchmal kann es auch sein, dass bestimmte Inhalte einem schwer fallen – auch dann sollte entsprechend mehr Zeit eingeplant werden. Arbeite auf alle Fälle mit Deadlines. Folgende Fragen solltest Du dir stellen:

  • Welches Thema sollte als Erstes, Zweites, etc. erledigt werden?
  • Bis wann müssen die Aufgaben erledigt sein?
  • Wie viel Zeit wird in etwa für die einzelnen Aufgaben benötigt?

Hier siehst Du wie so eine Mindmap aussehen könnte:

Im nächsten Teil erfährst Du auf was beim Lernplan erstellen geachtet werden sollte. Außerdem stellen wir Euch hilfreiche Tools für die Erstellung eines Lernplans vor. Teil II erscheint am 26.04.2018

Zurück

SCMT Steinbeis Center of Management and Technology GmbH.
Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Zustimmen