Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

09.04.2019 08:30

Geschäfts!mpulse@Steinbeis: Future Company – Die Organisationsformen der Zukunft

Geschäftsimpulse;Business;Organisation;Zukunkt;Futute;Vortrag;Ellenberg

 

Am 04. April 2019 fanden die ersten Geschäfts!mpulse des Jahres 2019 im Haus der Wirtschaft in Stuttgart statt. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Geschäfts!mpulse@Steinbeis des Steinbeis Center of Management and Technology (SCMT) erhalten die Teilnehmer neue Impulse und Denkanstöße zu unterschiedlichen aktuellen Themen aus der Wirtschaft. Im Anschluss an den jeweiligen Vortrag gibt es ein Get-Together zu Networking Zwecken.

Die Geschäfts!mpulse im April 2019 fanden unter dem Thema Future Company – Die Organisationsformen der Zukunft mit dem Referenten Johannes Ellenberg statt. Sein 2017 veröffentlichtes Buch Der Startup Code © - Was der Mittelstand von Startups lernen kann und muss weist auch großen etablierten Unternehmen den Weg zu neuen Innovationen.

Johannes Ellenberg berichtete den Teilnehmern zu Beginn des Vortrags von seinen eigenen Startup-Erfahrungen, wobei er deutlich sagte, dass er häufig gemacht habe und auch viel gescheitert sei. Zur Einleitung auf die Organisationsformen der Zukunft machte er deutlich, dass die aktuell gültigen Management-Grundsätze aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts stammen und man diese für den Aufbau eines Unternehmens in den heutigen Zeiten der Digitalisierung überdenken müsse. Aufgrund der Demokratisierung von Wissen, Technologie und dem Marktzugang sei für die heutige Unternehmensgründung nicht mehr viel Kapital erforderlich und ein digitales Produkt koste heute in der Herstellung fast nichts mehr. Diese Faktoren ermöglichten ein exponentielles Wachstum, dessen Potenzial allerdings oft nicht früh genug erkannt würde.

Ellenberg verglich ein Startup mit einem Wollknäuel. Nachdem das Problem gesucht und erkannt wurde, muss zur Entwirrung der Fäden die Lösung gefunden werden. Im Gegensatz dazu stehe die Herangehensweise etablierter Unternehmen, die zuerst die Lösung suchten und dann das dazugehörige Problem. Damit ein Unternehmen nun neue Innovationen schaffen könne, müsse es seine Denkweise umkehren und den von Ellenberg erarbeiteten Startup Code implementieren.

Dieser Startup Code besteht aus sieben Grundsätzen oder Werkzeugen. Diese beinhalten den Menschen als Mittelpunkt und sehen das direkte Umsetzen und Lernen aus Fehlern als wichtiger an, als die Erarbeitung eines einwandfreien Konzepts mit anschließender Umsetzung. Zudem sei der Zugang zum Kunden der größte Besitz eines zukunftsorientierten Unternehmens und dem physischen Besitz von Gütern vorzuziehen.

Im Anschluss an den Impulsvortrag fand eine rege Fragerunde statt und das anschließende Get-Together wurde von allen Teilnehmern sehr intensiv zum Networking genutzt.

Die nächsten Geschäfts!mpulse@Steinbeis finden am 07. November 2019 im Parkhotel Stuttgart statt und stehen unter dem Thema Global Player vs Start-up- How to manage large and global organizations in digital era mit den Referenten Marc-Oliver Nandy und Sophie Seiwald. https://www.scmt.com/events/geschaeftsimpulse.html

 

Zurück

SCMT Steinbeis Center of Management and Technology GmbH.
Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Zustimmen