Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Handlungsleitfaden für die Durchführung von Machine-Learning-Projekten bei der BWI GmbH

 

Projektausgangslage: Analyse von Schulungsmaterial um Rückschlüsse auf die Ausbildungsqualität zu ziehen 


Innerhalb des HERKULES-Vertrages wurden Arbeitspakete für die Ausbildung der Erstnutzer/innen im Bereich der Standard-Anwendungs-Software-Produkt-Familie (SASPF) von der Abteilung Trainingsmanagement & Consulting übernommen. Die definierten Arbeitspakete beinhalten u. a. qualitätsgesicherte Schulungsunterlagen, die Entwicklung von Web-Based-Training-Einheiten (WBTs), die Schulungsplanung und die Schulungsadministration. Zur stetigen Qualitätssicherung der Ausbildung für die Bundeswehr werden derzeit verschiedene Maßnahmen ergriffen. Dazu zählt unter anderem eine Evaluation nach jedem Kurs für die Trainer/innen und der Kursteilnehmer/innen.

Die Bundeswehr betreibt ein Ausbildungsforum, in dem sich die Nutzer SASPF über unterschiedliche Themenfelder austauschen können. Im Forum „SASPF“ gibt es eine Vielzahl an Diskussionsbeiträgen, welche zur weiteren Evaluation der Kurse betrachtet wurden. Innerhalb dieses Projektes wird eine textbasierte und inhaltliche Analyse der Forumsbeiträge erfolgen. Ebenso werden die Textbeiträge der Kurs- und Trainerbewertungen hinzugezogen. Beide Datenquellen sollen mögliche Rückschlüsse auf die Kursqualität der SASPF-Ausbildung geben.

Zielsetzung des Projektes: Sicherung der Ausbildungsqualität und ableitende Maßnahmen


Innerhalb eines „Proof of Concept“ (PoC) ist in diesem Projekt zu klären, ob durch eine Textanalyse von Forumsbeiträgen in einem Ausbildungsforum und der Kurs- und Trainingsbewertungen mit dem Watson Content Analytics Server Rückschlüsse auf die Ausbildungsqualität gezogen werden können. Anhand von Worthäufigkeiten und Korrelationen von definierten Signalwörtern sollen Erkenntnisse gewonnen werden, die die Qualität der Ausbildung sichern und mögliche Maßnahmen ableiten lassen. Damit die Zielsetzung erreicht werden kann, ist es erforderlich, dass die Daten zum einen angemessen für das Analytics Tool aufgearbeitet werden und zum anderen, dass das nötige Know-how für das Software Tool zur Verfügung steht. Die Analyse wird mit dem IBM Tool Watson Content Analytics Server durchgeführt. Die konzeptionelle Ausarbeitung, Steuerung und die Planung des Projektes durch die BWI GmbH sichert zugleich das Erfüllen der Projektziele. Des Weiteren werden Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung anhand der Analyseergebnisse definiert.

Projektentwicklung: Überarbeitung der Schulungsunterlagen


Die Analyse der Diskussionsbeiträge im Ausbildungsforum der Bundeswehr hat gezeigt, dass sich wertvolle Ergebnisse für die Ausbildung der Bundeswehr ableiten lassen und dass sich daraus Maßnahmen für die Ausbildung erschließen. Die Maßnahmen werden der Abteilung nach Abschluss des Projektes in Form eines Berichts übergeben und können somit in die Weiterentwicklung weiterer Schulungskonzepte mit einfließen.

Zu den verwendeten Maßnahmen zählen u. a.:

  • Überarbeitung der Schulungshandbücher,
  • Überarbeitung von Kursevaluierungen zur einer 2-Phasen-Evaluierung, um vermisstes Wissen aus den Kursen nach einem bestimmten Zeitpunkt direkt wieder abzufragen,
  • Anforderungen an Kursgruppen.

Eine Weiterentwicklung zu einem Analytics-Service für die BWI GmbH ist ebenfalls noch ausstehend. Mit dem Projekt werden unterschiedliche Methoden zur Datenanalyse dargestellt, die für die Zukunft wichtige Erkenntnisse in der Datenerschließung leistet.

Mehrwert für die BWI GmbH: Entwicklung des Leitfadens macht Steuerung von Analytics-Projekten effizienter möglich

Durch die geschaffene Abstraktion des Themas wird eine Vervielfachung von Analyseprojekten mit KI-basierter Software für die BWI GmbH möglich sein. Das Projekt liefert vor allem einen Mehrwert im Rahmen der Einführung und Anwendung von neuen Technologien mit strukturierten Prozess-Frameworks im Bereich Data Analytics und Machine Learning bzw. Data Science. Durch den entwickelten Leitfaden können Analytics-Projekte im Unternehmen gesteuerter durchgeführt werden. Mit der Kombination von agilen Projektmanagementmethoden wird verdeutlicht, dass ein Projektverlauf effizienter und der Technologie begünstigt durchgeführt werden kann. Die Projektergebnisse und das geschaffene Know-how des PoC konnten in einem Projektexperiment, welches in Kooperation mit dem Innovationsmanagement geführt wurde, als Grundlage verwendet werden. 

Big Picture Tina Schurig (Quelle: Eigene Darstellung)

 

 

Mit SCMT zu Ihrem Projekterfolg!
Dr.-Ing. Walter Beck
Geschäftsführung
+49 (0) 711 440 808 - 30

Wissen ist Vorsprung. Und somit der entscheidende Faktor für langfristigen Erfolg. Das SCMT bietet Partnerunternehmen Zugang zu neuen Forschungserkenntnissen, Trends und Innovationen. Es bietet Ihnen wissenschaftlich fundierte Problemlösungen und verschafft Vorteile im globalen Wettbewerb. Um den Wissenstransfer direkt in die Praxis zu übertragen, kooperiert das Steinbeis Center of Management and Technology (SCMT), das größte Projekthaus im Steinbeis-Verbund, eng mit der School of Management and Technology (SMT), eine Business School der Steinbeis-Hochschule.

Dabei spielt das Projekt-Kompetenz-Studium® (PKS) als ein einzigartiges Studiensystem eine wichtige Rolle. Denn es entsteht für alle Beteiligten eine echte Win-win-Situation – sowohl für die projektgebenden Unternehmen als auch für die projektbearbeitenden Studenten: Im Mittelpunkt steht stets ein innovatives Praxisprojekt.

Zurück

SCMT Steinbeis Center of Management and Technology GmbH.