Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Automatisiertes Angebots- und Auftragsengineering elektrischer Schaltschränke unter Einsatz modularer Produktarchitektur und prozessorientierter Reorganisation

 

Projektausgangslage: Die Nachfrage nach kundenspezifischen Produkten steigt

 

Festo ist weltweit führender Anbieter von pneumatischer und elektrischer Automatisierungstechnik. Das bereits 1925 gegründete Familienunternehmen mit Hauptsitz in Esslingen am Neckar hat über die Jahre durch Innovationen und Problemlösungskompetenz sein Produktportfolio rund um die Pneumatik und die elektrische Antriebstechnik immer weiter diversifiziert und sich zum Leistungsführer seiner Branche entwickelt.

Der Trend des steigenden Integrationsgrades in Automatisierungssystemen wurde von Festo frühzeitig erkannt und somit zählen neben pneumatischen und elektrischen Komponenten auch kundenspezifische Subsysteme, wie einbaufertige Handlingsysteme und Schaltschränke, zum Programm.

Die Subsysteme müssen aufgrund des starken Wettbewerbsdrucks, trotz eines hohen Individualisierungsgrades, hierbei kostengünstig und mit geringen Lieferzeiten verfügbar sein.

Um die steigende Nachfrage an individualisierten Schaltschränken mit solch einem Mehrwert bedienen zu können und gleichzeitig kosteneffizient und profitabel zu sein, bedarf es optimierter Konzepte und Prozesse in allen mit dem Schaltschrankbau tangierten Bereichen.

 

Zielsetzung des Projektes: Steigerung der Profitabilität

 

Allgemeines Ziel ist es daher, in Bezug auf kundenspezifische Schaltschranklösungen eine Reduktion der Produktkomplexität, der Kosten und Bearbeitungszeiten, sowie eine Steigerung der Produktivität für Automatisierungsunternehmen zu realisieren.

Folgende Schwerpunkte werden aus der allgemeinen Zieldefinition für das Projekt abgeleitet:

  1. Entwicklung einer Methodik auf Produkt und Prozessebene, die ein automatisiertes Angebots- und Auftragsengineering für Schaltschränke ermöglicht
  2. Exemplarischer Entwurf und Implementierung eines Softwaretools zur IT-gestützten Angebotserstellung auf Grundlage der entwickelten Methodik
  3. Auswahl geeigneter Verfahren zur Automatisierung des Auftragsengineerings

 

Projektentwicklung: Analyse, Entwicklung, Implementierung

 

Das Projekt beginnt mit der Auseinandersetzung der themenbezogenen wissenschaftlichen Grundlagen und dem aktuellen Stand der Technik im Bereich der kundenspezifischen Handlingsysteme sowie der dafür notwendigen Schaltschränke.

Es folgt eine Analyse der aktuellen Ist-Situation der Schaltschrankprozesse im projektgebenden Unternehmen, um eine dokumentierte Ausgangsbasis als Referenzpunkt für die zu erarbeitenden Ansätze zu erhalten.

Basierend auf den Spezifikationen der wissenschaftlichen Grundlagen und der durch die Analyse evaluierten Verbesserungspotenziale wird eine Methodik und Strategie entwickelt, welche ein automatisiertes Angebots- und Auftragsengineering für elektrische Schaltschränke ermöglicht. Dies geschieht dabei sowohl unter Berücksichtigung modularer Produktarchitekturen, als auch prozessorientierter Reorganisationstechniken.

Die so erarbeitete Methodik wird daraufhin in konkrete Ansätze überführt. Hierfür werden geeignete Softwareansätze betrachtet sowie deren Aufbau und prototypische Implementierung detailliert beschrieben und umgesetzt. Die implementierten Ansätze werden über Wettbewerbsvergleiche, ERP-Systemdaten sowie über einen normgerechten Fragebogen auf Nutzen und Wirtschaftlichkeit hin überprüft.

Big Picture Arnulf Steffen Kirste (Quelle: Eigene Darstellung)

 

Mehrwert für die Festo AG & Co. KG: Mehrwerte in mehreren Bereichen

 

Durch die Umsetzung der in diesem Projekt entwickelten Methodik und den Einsatz der erstellten und beschrieben Softwaretools werden folgende Mehrwerte für das projektgebende Unternehmen geschaffen:

  • Einheitliche und abgestimmte Kalkulationsbasis für kundenspezifische Schaltschränke
  • Reduktion der Produktkomplexität
  • Minimierung der Angebotszeiten und der Elektro-Konstruktion
  • Verkürzung der Lieferzeiten
  • Signifikante Steigerung der Profitabilität und Produktivität im Bereich des kundenspezifischen Schaltschrankbaus

 

 

Mit SCMT zu Ihrem Projekterfolg!
Dr.-Ing. Walter Beck
Geschäftsführung
+49 (0) 711 440 808 - 30

Wissen ist Vorsprung. Und somit der entscheidende Faktor für langfristigen Erfolg. Das SCMT bietet Partnerunternehmen Zugang zu neuen Forschungserkenntnissen, Trends und Innovationen. Es bietet Ihnen wissenschaftlich fundierte Problemlösungen und verschafft Vorteile im globalen Wettbewerb. Um den Wissenstransfer direkt in die Praxis zu übertragen, kooperiert das Steinbeis Center of Management and Technology (SCMT), das größte Projekthaus im Steinbeis-Verbund, eng mit der School of Management and Technology (SMT), eine Business School der Steinbeis-Hochschule.

Dabei spielt das Projekt-Kompetenz-Studium® (PKS) als ein einzigartiges Studiensystem eine wichtige Rolle. Denn es entsteht für alle Beteiligten eine echte Win-win-Situation – sowohl für die projektgebenden Unternehmen als auch für die projektbearbeitenden Studenten: Im Mittelpunkt steht stets ein innovatives Praxisprojekt.

Zurück

SCMT Steinbeis Center of Management and Technology GmbH.