• Piroschka Müller - Früher wollte ich Schatzjägerin werden.
    Piroschka Müller - Früher wollte ich Schatzjägerin werden.
  • "Ihr müsst auf Innovationen und Menschen setzen, um die Zukunft erfolgreich zu gestalten."
    Ferdinand von Steinbeis
  • Am 23. Oktober 2014 finden die nächsten Geschäftsimpulse statt.
    Geschäftsimpulse 2014
  • "Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Führungskräfte von morgen umfassend mit betriebswirtschaftlichem Wissen auszubilden."
    Rainer Gehrung, Geschäftsführer

Projekt-Kompetenz-Promotion

Im Dezember 2003 wurde der SHB durch den Senator für Wissenschaft, Forschung und Kultur in Berlin das Promotionsrecht zum Dr. rer. oec. verliehen. Für SCMT nimmt das Promotionsprogramm im Rahmen unserer transferorientierten Forschungsarbeiten einen besonderen Stellenwert ein. Mit der Projekt-Kompetenz-Promotion bieten wir ambitionierten Akademikern mit exzellentem Notenspiegel die Möglichkeit, anwendungs- und praxisorientiert zu forschen und in der Folge zu promovieren.

Die enge Verzahnung zwischen Theorie und Praxis findet auch in unserer Projekt-Kompetenz-Promotion Anwendung. Integraler Bestandteil der Promotion ist ein Forschungsprojekt zu einer unternehmensinternen Problemstellung, in dem die Befähigung zu selbständiger, vertiefter wissenschaftlicher Forschungsarbeit nachgewiesen wird. Die Promotion soll eine aktuelle, anwendungsrelevante und kompetente Lösung der projektspezifischen Problemstellung nachweisen, die sich sowohl in Form als auch in Inhalt als beachtenswert und kompetent ausweist.

Durch die Transferleistung ergeben sich Vorteile sowohl für den Promovierenden als auch für den Auftraggeber: Wissenschaftlich fundierte Lösungen für unternehmerische Problemstellungen auf der einen und hervorragende Zukunftschancen in der Wirtschaft oder Wissenschaft auf der anderen Seite. Die kompetente Projektbetreuung und Unterstützung der Wissensschaffung wird durch Experten aus dem Steinbeis-Verbund und der Steinbeis-Fakultät sichergestellt.

Der Doktorand baut durch die Bearbeitung des Forschungsprojektes seine Kompetenz aus. Neben der Erarbeitung und Vertiefung von wissenschaftlichen Themen werden Schlüsselkompetenzen erlernt und erweitert. Die analytische Denk- und Arbeitsweise, die für die Bearbeitung der Dissertation zwingend notwendig ist, gibt dem Doktoranden auch nach der Promotion die Fähigkeit, komplexere Aufgaben zu bewältigen und sich so für einen höheren Karriereweg zu qualifizieren.

Nach mindestens 36 Monaten und maximal 72 Monaten wird der akademische Grad „Doktor der Wirtschaftswissenschaften – Dr. rer. oec.“ verliehen.

 

Sollten Sie an einer Projekt-Kompetenz-Promotion interessiert sein, schicken wir Ihnen gerne weitere Informationen, wie Zulassungsvoraussetzungen und Bewerbungsverfahren, zu.

Ihr Ansprechpartner
Dr. Walter Beck

Dr. Walter Beck

+49 (0) 711 440 808 - 30