Bachelorstudiengänge mit Schwerpunkt Verpackung an der Business School of Management an Technology Lauterbach

Sind Sie ein Verpackungstalent, ein Powerpaket oder ein Unternehmen in der Verpackungsindustrie?

Mit unseren branchenspezifischen Schwerpunkten Verpackungsmanagement und Verpackungstechnologie sprechen wir sowohl Studieninteressierte als auch Unternehmen und deren Mitarbeiter in der Verpackungsindustrie an.

Bachelorstudiengänge für Studieninteressenten

Sie sind eine junge motivierte Fachkraft oder ein Abiturient und interessieren sich für ein berufsintegriertes Bachelorstudium mit Schwerpunkt Verpackung bei einem unserer Partnerunternehmen in der Verpackungsindustrie?

 Dann sind unsere branchenspezifischen Bachelorstudiengänge genau das Richtige für Sie.

Vorteile für Studierende

State-of-the-Art

Die Entwicklung der beiden Schwerpunkten erfolgte in Kooperation mit namhaften Verpackungsunternehmen und renommierten Professoren.

 

Studium und Berufserfahrung

Als Studierender erhalten Sie ein Gehalt, erwerben im Rahmen Ihrer Projektarbeit relevante Berufserfahrung. Und einen akademischen Abschluss: „Bachelor of Arts“ oder „Bachelor of Engineering“.

 

Moderne Lehrmethoden:

Moderne Lehrmethoden, Planspiele und Praxisprojekte führen schnell zum Lernziel. Die Prüfungsleistungen werden mit Transferarbeiten und Präsentationen abgedeckt.

 

Kleine Vorlesungsgruppen

Die Steinbeis-Hochschule Berlin bietet Ihnen kleine Kursgruppen und ein intensives Coaching durch einen erfahrenen Steinbeis-Betreuer.

 

Internationale Ausrichtung

Durch die englischsprachigen Vorlesungen an den internationalen Hochschulen können Sie Ihre sprachlichen Kenntnisse vertiefen und interkulturelle Erfahrungen sammeln.

 

Karrieresprung

Von einer späterer Führungskraft wird viel erwartet, ein akademischer Abschluss gehört dazu. Außerdem besteht die Nachfrage nach Spezialisten der Verpackungsbranche, was Ihre Karrierechancen nachhaltig verbessert.

Bachelor of Arts in Business Administration – Schwerpunkt Verpackungsmanagement

Der berufsintegrierte Studiengang Bachelor of Arts in Business Administration beinhaltet die klassischen BWL Thematiken als auch folgende Schwerpunkte im Verpackungsmanagement:

  • Optimierung von Strukturen und Prozessen
    (z.B. Umweltmanagement, Logistikmanagement, Lean Management)
  • Generierung von Wachstum und Markterfolgen
    (z.B. Globalisierung, Vertrieb, Internationalisierung)

  • Gestaltung und Veränderung von Innovationen
    (z.B. Innovationsmanagement, Technologiemanagement) und

  • Betriebswirtschaftliche Führung und aktuellen Fragestellungen des Management
    (z.B. Management, Marketing,  Strategie).

Die Studierenden erhalten auch Einblicke in die Schnittstellen zwischen Kunden, Handel, Vertrieb und Produktentwicklung und übernehmen Verantwortung für eine effiziente und umweltschonende Verpackung.

Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
Schwerpunkt:Verpackungsmanagement
Studienstart: Oktober 16
Dauer:3 Jahre
Sprachen:Deutsch, Englisch
Studienorte:Lauterbach, Stuttgart, Berlin, Memmingen
Auslandsaufenthalte: Europa
Studienmodell:berufsintegriert

Bachelor of Engineering – Schwerpunkt Verpackungstechnologie (in Planung – Herbst 2016)

Ab Herbst 2016 werden wir den berufsintegrierten Studiengang Bachelor of Engineering mit dem Schwerpunkt Verpackungstechnologie in unser Programm mit aufnehmen.

Dieser technische Studiengang vermittelt Kenntnisse aus dem klassischen Wirtschaftsingenieursstudium kombiniert mit Kompetenzen aus der Verpackungstechnologie. 

Der Studiengang beinhaltet folgende Schwerpunkte in der Verpackungstechnologie:

  • Produktentwicklung
    (z.B. Konstruktionstechnik, Konstruktionswerkstoffe, Maschinenelemente, Leichtbau)

  • Verarbeitungs- und Verpackungstechnik
    (z.B. Verpackungstechnik, Betriebsverhalten stoffverarbeitender Maschinen, Packstoffe, Packmittel, Optimierung von Verpackungsvorgängen)

  • Verpackungsmaschinen und –anlagen
    (z.B. Mechanismenkonstruktion, Struktur und Funktion von Verpackungsmaschinen, Projektierung von Verarbeitungsanalgen, Simulation)

  • Fertigungsmesstechnik, Maschinenanalyse, Qualitätsmanagement 
    (z.B. Grundlagen Fertigungsmesstechnik, Verarbeitungstechnik, Verarbeitungsmaschinenanalyse, QM)

Durch den generalistischen Ansatz des Studiums werden die Absolventen in die Lage versetzt interdisziplinär mit anderen Fachrichtungen an diesen Themen zu arbeiten.

Hierbei werden innerhalb des Studiums aus verschiedensten Werkstoffen Verpackungslösungen von der Planung bis zur Produktion entwickelt, dabei werden Grundlagen über Materialkenntnisse vermittelt und neben der Erzeugung und Verarbeitung zusätzlich die verschiedenen Druck und Veredelungsverfahren dargelegt.

Zusätzlich werden aktuelle Herausforderungen der Verpackungsindustrie, wie Umwelt und Verpackung sowie Verpackung 4.0, thematisiert, wodurch die Studierenden optimal auf zukünftige Entwicklungen der Branche vorbereitet werden. 

Abschluss: Bachelor of Engineering (B. Eng.)
Schwerpunkt:Verpackungstechnologie
Studienstart: Oktober 16
Dauer:3 Jahre
Sprachen:Deutsch, Englisch
Studienorte:Lauterbach, Stuttgart, Berlin, Memmingen
Auslandsaufenthalte: in Planung
Studienmodell:berufsintegriert

Zulassungsvoraussetzungen

Um zum Studium zugelassen zu werden, gelten folgende Voraussetzungen:

  • Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife) oder Hauptschul- / Realschulabschluss, abgeschlossene Berufsausbildung und danach mind. 3 Jahre Berufserfahrung oder eine abgeschlossene Ausbildung zum Meister, staatlich geprüften Techniker, Betriebswirt, Wirtschaftsinformatiker oder einer vergleichbaren Ausbildung
  • Gute bis sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Erfolgreich absolvierte Eignungsprüfung
  • Herausforderndes Projekt im Unternehmen

Berufsintegriertes Bachelorstudium direkt nach dem Abitur

Auch Studieninteressenten ohne Berufsausbildung, die direkt vom Abitur kommen und noch keine Berufserfahrung haben können zum Studium zugelassen werden. Durch die Belegung von zusätzlichen Modulen (BPRAX) und die Erlangung eines Projektassistenzzertifikats zu Beginn des Studiums erlangen die Abiturienten zusätzliches Wissen und Praxiserfahrung.

Die Module werden in den ersten sechs Monaten, parallel zum Studium angeboten.
Die Präsenzzeit im Unternehmen während dieses Zeitraums lediglich für 30 Tage.

Nachwuchskräfte für Unternehmen in der Verpackungsbranche

Sie sind ein Personaler oder Fachbereichsleiter und möchten gerne Ihre Mitarbeiter branchenspezifisch qualifizieren oder suchen neue Fachkräfte, um eine kontinuierliche Mitarbeiterentwicklung und -bindung für Ihr Unternehmen zu gewährleisten?

Dann unterstützen wir Sie gerne bei der Rekrutierung, informieren Sie gerne über unsere Studiengänge und über unsere individuell abgestimmten Vertiefungsrichtungen.

Mehrwerte für Unternehmen in der Verpackungsbranche

Optimale Lösung für Ihr Unternehmen

Unser einzigartiges Studienmodell vereint Theorie und Praxis. Somit können Sie Studierende maßgeschneidert für Ihr Unternehmen qualifizieren.

Rekrutierung von Talenten

Unser Kandidaten-Pool bietet Ihnen ausgezeichnete Möglichkeiten zur Rekrutierung von qualifizierten Mitarbeitern. Potenzielle Nachwuchsführungskräfte können Sie in der praktischen Projektphase kennenlernen.

 

Qualifizierung mit Unternehmensbezug

Die hohen Anforderungen des Projekt-Kompetenz-Studiums qualifizieren die Studierenden durch unmittelbaren Bezug zum Unternehmen. Die Studierenden sind dabei über 80% im Unternehmen verfügbar.

 

Individualität der Programme

Die passgenauen Vertiefungen wurden mit Hilfe namhafter Unternehmen der Verpackungsbranche und renommierten Professoren entwickelt.

 

Hohe Motivation und soziale Kompetenz

Durch das kompakte Studium lernen Studierende schon früh praxisorientiert zu arbeiten. Absolventen der Steinbeis-Hochschule Berlin sind engagierte, flexible und zielstrebige Mitarbeiter.

 

Professionelle Betreuung

Das Projektmanagement und das Projektcoaching werden durch Experten aus dem Steinbeis-Verbund sichergestellt. Damit profitiert Ihr Unternehmen und die Studierenden während der gesamten Studiendauer von erfahrenen Coaches und Beratern.

Investition und Vertragskonstellation

Professional Education Program - für Nachwuchskräfte in Unternehmen

Im Rahmen des PEP-Modells fallen neben den Studiengebühren auch Beratungskosten für die Partnerunternehmen an. Im Bachelor of Arts in Business Administration und im Bachelor of Engineering beträgt die Studieninvestition somit insgesamt 21.600 Euro für die gesamte Studienzeit. 

  • Das Arbeitsverhältnis zwischen Mitarbeiter und Unternehmen bleibt bestehen.
  • Das SCMT schließt mit dem Partnerunternehmen über die Programmlaufzeit einen Projektvertrag.
  • Zwischen dem Mitarbeiter und dem SCMT wird ein Studienvertrag abgeschlossen.
     

Fellowshipmodell – für Studieninteressenten ohne Untenehmen

Partnerunternehmen investieren pro Jahr 35.667 Euro für die Bearbeitung eines konkreten Projektes über die Laufzeit von drei Jahren. Die Investition beinhaltet alle ausbildungsrelevanten Ausgaben, die finanzielle Unterstützung der Fellows, sowie die Reise- und Unterbringungskosten für die Seminaraufenthalte im In- und Ausland. 

  • Der Fellow erhält vom SCMT / SMT ein Anstellungs- und Studienvertrag.
  • Das SCMT schließt mit dem Projektunternehmen über die Programmlaufzeit einen Projektvertrag.
  • Zwischen Fellow und dem Projektunternehmen bestehen keine direkten vertraglichen Verbindungen.

Förderverein Bildung, Wissenschaft und Forschung im Vogelsbergkreis e.V.

Im Oktober 2014 schlossen sich sechs engagierte Lauterbacher Unternehmen in einer Unternehmensinitiative der Region zusammen, um den Grundstein für eine nachhaltige und wirtschaftliche Entwicklung im Vogelsbergkreis durch die Qualifizierung von Arbeitskräften zu legen.

Mittlerweile haben sich der Initiative weitere Unternehmer aus dem Vogelsberg angeschlossen und Ende 2015 den gemeinnützigen Förderverein Bildung, Wissenschaft und Forschung im Vogelsbergkreis e.V. gegründet.

Erklärtes Ziel der Gründungsmitglieder ist es, den Vogelsbergkreis als Hochschulstandort zu etablieren.

Zweck des Vereins ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung, Erziehung, Volks- und Berufsbildung.

Der Förderverein wird durch folgende Unternehmen unterstützt:

 

  • Alpha GmbH
  • DUO PLAST AG
  • DUO-TECHNIK GmbH
  • team digital GmbH
  • neuraum GmbH
  • Reifen Brod GmbH
  • STI Group
  • Wenzel und Hoos GmbH
  • Volksbank Lauterbach-Schlitz
Recruiting

Julian Rapp

+49 (0) 711 440 808 - 62

Projektberatung

Annika Klüdtke

+49 (0) 711 440 808 - 17

Jetzt bewerben!Zum Webinar