MEHR als ein Studium!

Im Vergleich zum berufsbegleitenden Studium steht bei einem berufsintegrierten Studium vor allem die Integration des Berufsalltages in das Studium im Vordergrund. Dies bedeutet, dass die beruflichen Herausforderungen in einem hohen Maß in die Studieninhalte integriert werden und gleichzeitig das theoretisch Erlernte aus den Vorlesungen umgehend in die Berufspraxis transferiert werden kann. Ziel stellt deutlich die Vereinbarkeit von Bildung und Praxis dar, wodurch sowohl die Studierenden als auch die beteiligten Unternehmen, in welchen die Studierenden während ihres Studiums arbeiten, einen Mehrwert erfahren. Für die Studierenden ist es gewinnbringend, das methodisch vermittelte Wissen direkt in der Praxis anzuwenden, um so das Erlernte zu vertiefen. Die Unternehmen erlangen durch das transferierte Know-how ihrer studierenden Mitarbeiter neues Wissen, welches bestmöglich im gesamten Unternehmen zirkuliert und somit zu nachhaltigem Erfolg führt. Ein berufsintegriertes Studium eignet sich besonders für Personen, die eine hohe Leistungsbereitschaft aufweisen und sich erweiterte Potenziale für lösungsgerechte Herausforderungen aneignen möchten, um so eine weiterführende Karriere anzustreben.